Einweihungsfeier der Wohnanlage "St. Johann-Oberleibnig"

Einweihungsfeier der Wohnanlage "St. Johann-Oberleibnig"

Am Freitag, den 13.09.2019 fand in Oberleibnig die Einweihung unserer ersten Wohnanlage in der Gemeinde St. Johann statt. Hier entstanden 5 Mietwohnungen mit Kaufoption in traumhafter Wohnlage. Auch Landesrätin Beate Palfrader konnte bei der Feier begrüßt werden.

 

Bereits 2013 trat die Gemeinde St. Johann an uns heran, auf dem 965 m² großen Grundstück im Ortsteil Oberleibnig, auf dem noch die alte Volksschule stand, ein Wohnprojekt zu planen. Nach anfänglich gescheiterten Bemühungen entschlossen wir uns 2015 dennoch einen Architektenwettbewerb auszuschreiben. Die Architekten DI Mario Ramoni und DI Max Schönherr aus Innsbruck konnten mit ihrer Planung das Wettbewerbskomitee überzeugen und entschieden die Auswahl für sich. Ihre Planung zeichnet sich vor allem durch die traditionelle Bauweise aus, wodurch sich die Wohnanlage optimal ins Ortsbild einfügt.

 

So wurde im Herbst 2017 das alte Schulgebäude abgerissen. Im August 2018 wurde mit dem Bau begonnen und bereits im Juli 2019 konnten die Schlüssel übergeben werden. Besonders erfreulich war, dass zum Zeitpunkt der Schlüsselübergabe bereits alle Wohnungen vergeben waren.

 

Die 5 Wohnungen sind südwestlich ausgerichtet und haben Nutzflächen zwischen 52 und 110 m². Das Haus wurde in Holzbauweise errichtet. Der Standard der einzelnen Wohnungen ist auf dem höchstmöglichen Stand: Fußbodenheizung, kontrollierte Wohnraumlüftung, Fenster mit Dreifachverglasung, hochwertige Standardböden und -fliesen. Jeder Wohnung sind zudem ein überdachter Autoabstellplatz sowie ein großzügiges Kellerabteil zugeordnet. Im Erdgeschoß befinden sich schöne Privatgärten, die Wohnungen in den Obergeschoßen haben großzügige Balkone bzw. Terrassen. Beheizt wird die Wohnanlage durch eine Pelletsanlage. Auch Allgemeinräume/-flächen wie eine Carportanlage, Besucherparkplätze, ein Trockenraum, ein Fahrradabstellraum, ein Müllraum, ein Hausmeisterraum, Keller- und Technikräume sind untergebracht.

 

Die insgesamt rund € 1 Mio. an Grund- und Baukosten wurden über ein Wohnbauförderungsdarlehen, eine zusätzliche Förderung der Dorferneuerung, ein Bankdarlehen von der Lienzer Sparkasse, eine Niedrigenergieförderung sowie über unsere Eigenmittel und Eigenmittelt der Mieterinnen und Mieter finanziert.

 

Zur Einweihungsfeier konnte unser Geschäftsführer Georg Theurl unter anderem Wohnbaulandesrätin Beate Palfrader begrüßen. Durch sie werden kleine Bauvorhaben im ländlichen Raum zukünftig besser gefördert. Dies ist eine große Erleichterung genau solche Bauvorhaben überhaupt realisieren zu können.

 

Auch Bürgermeister Franz Gollner, Vize-Bürgermeisterin Beate Oberlojer, Gemeinderat Georg Wibmer, Architekt DI Max Schönherr, Bernhard Gugganig von der Lienzer Sparkasse, unser Ehrenobmann Rainer Brugger, unser ehemaliges Vorstandsmitglied und ehemaliger Lehrer in der Volksschule Oberleibnig Josef Told mit seiner Gattin, zahlreiche Nachbarn und natürlich die Bewohnerinnen und Bewohner der neuen Wohnanlage nahmen an der Einweihungsfeier teil. Pfarrer Mag. Wieslaw Wesolowski nahm die feierliche Segnung vor. Eine Bläsergruppe der Musikkapelle St. Johann umrahmte die geschmackvolle Feier. Artur Wieser bereitete inzwischen köstliche Grillspezialitäten vor. Bei traumhaftem Spätsommerwetter konnte so ein schönes Grillfest gefeiert werden.